Verkaufsbedingungen

Wir möchten mehr Verkäufern bei gleichbleibender Qualität den Verkauf von Artikeln ermöglichen. Zum Kleidermarkt im Frühling '13 haben wir deshalb diese Richtlinien verfasst:

Beschränkungen:

Maximal eine Kundennummer pro Familie
Auf eine Kundennummer dürfen max. 50 Artikel zum Verkauf abgegeben werden, davon 2 Paar Schuhe
Der Mindestpreis liegt für jeden Artikel bei 1,00 €, Preise nur in 0,50 €-Schritten
Alle Artikel müssen vom Verkäufer im System angelegt und mit unseren Barcode-Etiketten versehen werden

Wir weisen folgende Artikel grundsätzlich ab:

  • Kuschel- und Plüschtiere
  • Hygieneartikel aller Art: Töpfchen, Toiletteneinsätze, Wickelauflagen, Stilleinlagen
  • Unterwäsche
  • Socken
  • Kleidungsstücke, die nicht der Saison entsprechen
  • Kleidungsstücke mit Flecken und/oder Löchern
  • verschmutztes Spielzeug
  • Bettwäsche, Fläschchen (egal ob aus Glas oder Kunststoff)
  • Alle Artikel, die nicht mit unseren einheitlichen Barcodeetiketten gekennzeichnet sind

Weitere Regelungen

  • Pro Familie ist eine Kundennummer zulässig
  • Pro Kundennummer können max. 50 Teile abgegeben werden (Im System können dennoch mehr Artikel verwaltet werden)
  • Mindestverkaufspreis für alle Artikel: 1,00 €/ Alle Preise nur auf 0,50 € gerundet
  • Etiketten müssen gut befestigt sein (nicht tackern, kein doppelseitiges Klebeband oder Stecknadeln, kein Kleber auf Textilstoffen; bewährt haben sich gelochte, mit Karton verstärkte Etiketten mit fester Schnur. Sie können am Kleidermarkt auch eine professionelle Anschießpistole erwerben.)
  • Spiele Puzzle, Medien und Elektrogeräte auf Vollständigkeit und einwandfreie Funktion überprüfen und gut verschließen
  • Alle Artikel müssen in mit der Kundennummer beschrifteten Klappboxen oder Wäschekörben abgegeben werden. Keine Kartons, Tüten o.ä.)

Rechtliche Informationen

Der Kleidermarkt Attenkirchen verkauft die in Kommission genommenen Waren auf Rechnung des Verkäufers (Sie). Die Ware bleibt dabei bis zum Verkauf in Ihrem Eigentum. Der Verkaufspreis wird vom Kleidermarkt Attenkirchen als Bevollmächtigten entgegengenommen und nach Abzug der Verkaufsprovision in Höhe von 15 v.H. an Sie ausbezahlt. Der im elektronischen Artikelverwaltungssystem hinterlegte Preis ist der für den Verkauf einzig maßgebliche Preis.

Die eingebrachte Ware wird ausschließlich Privatpersonen zum Kauf angeboten. Sämtliche Schadenersatzansprüche bzgl. abhanden gekommener Waren aufgrund von Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Der Kleidermarkt übernimmt daher keinerlei Haftung für Beschädigung, Diebstahl oder Verlust von Waren.

Die Haftung des Kleidermarkt Attenkirchen beschränkt sich auf Fälle, bei denen grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens des Kleidermarkts oder seiner Erfüllungsgehilfen vorliegt. Abweichend hiervon haftet der Kleidermarkt im Falle der Verletzung von Leben, Gesundheit oder Körper, sowie bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, auch bei einfacher Fahrlässigkeit.

Beim Verkauf der Waren kommt eine unmittelbare Rechtsbeziehung zwischen Ihnen als Verkäufer und dem Käufer zustande. Der Verkäufer haftet ggü. dem Käufer für ihm bekannte, nicht offensichtliche Mängel. Der Kleidermarkt wird Käufern aufgrund einer berechtigten Reklamation die Kontaktdaten (Emailadresse, Telefon) des Verkäufers offenlegen. Eine Rückerstattung der vom Kleidermarkt einbehaltenen Verkaufsprovision nach dem Zeitpunkt der Auszahlung der Verkaufserlöses bei einer zwischen Verkäufer und Käufer durchgeführten Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen.  Als Verkäufer ermächtigen Sie den Kleidermarkt bis zum Zeitpunkt der Auszahlung des Verkaufserlöses bei Mängeln an der Kaufsache Reklamationen durch Käufer ohne Rücksprache zu bearbeiten und die Erstattungen des Kaufpreises an den Käufer zu veranlassen (der Auszahlungsbetrag an den Verkäufer verringert sich entsprechend).

Der Verkäufer hat die Möglichkeit, während und nach der Verkaufszeit die eigenen Verkaufsumsätze im elektronischen Artikelverwaltungssystem einzusehen.

Das kann verkauft werden

  • Kleidung, Jacken, etc der Saison entsprechend in Kinder- und Jugendgrößen
  • Schuhe, auch Skischuhe, Schlittschuhe, Inline-Skates etc. (max. 2 Paar pro Verkäufer)
  • Mützen, Schals, Handschuhe
  • Spielzeug, Puzzle, Spiele
  • Kassetten, Videos, DVDs, CDs, Computerspiele
  • Bücher
  • Lernspiele, Übungs-/ Lernbücher
  • Kinderfahrzeuge, Fahrräder, Tretfahrzeuge, Bobby-Cars, Helme, etc.
  • Kleinkinderspielzeug
  • Umstandsmode
  • Babykleidung /-zubehör, Bodies
  • Schlafanzüge
  • Strumpfhosen
  • Autositze, Fahrradsitze
  • Kinderwägen, Buggys
  • und einiges mehr ... (fragen Sie im Zweifel unseren Support)

Das kann nicht verkauft werden

  • Schränke, Tische und sonstige Möbel (ausgenommen Puppenmöbel, kleine Kindermöbel)
  • Schreibtische, Schreibtischstühle
  • Rutschen, Spielhäuser, Schaukelgestelle
  • unhandliche und große Artikel (fragen Sie im Zweifel unseren Support)

Diese Artikel können Sie zum Teil als Aushang verkaufen.

Wir können keine Haftung für abhanden gekommene oder beschädigte Artikel übernehmen. Wie in jedem Jahr bemühen wir uns um einen reibungslosen Ablauf und wünschen Ihnen viel Erfolg beim Verkauf und beim Stöbern.

Aushänge (Schwarzes Brett)

Gegenstände, die unter der Rubrik "Das kann nicht verkauft werden" geführt sind, können über einen Aushang zum Verkauf angeboten werden.

Gegenstände, die wir üblicherweise am Kleidermarkt (Kinderwägen, Kaufläden, etc.) verkaufen, sind vom Verkauf als Aushang ausnahmslos ausgeschlossen. Fragen Sie in Grenzfällen zur Absicherung unseren Support.

Gestalten Sie Ihren Aushang bitte im DIN A4- oder A5-Format. Wir empfehlen, kleine Abreißzettel beispielsweiße mit Ihrer Telefonnummer hinzuzufügen, damit Interessenten Sie unkpompliziert erreichen können. Bringen Sie Ihren Aushang bitte zur Annahme am Freitag mit.

Wir hängen Ihr Verkaufsangebot kostenlos aus; Sollte Ihr Aushang an unserem Kleidermarkt zum Verkauf geführt haben, nehmen wir gerne einen geringen Anteil an der Verkaufssumme als Spende entgegen.